WordPress Child-Theme erstellen

Und noch ein WordPress-Artikel. Aber ich denke das ist nicht so schlimm. Ich nutze in letzter Zeit grundsätzlich Child-Themes. Child-Themes übernehmen alle Features und das Aussehen des Eltern-Themes und sind für Bastler einfach ideal. Änderungen im Child-Theme zerstören nicht das Eltern-Theme und Updates des Eltern-Themes überschreiben nicht die Änderungen im Child-Theme. So ein Child-Theme zu erzeugen ist kein Hexenwerk

Weiterlesen …

WordPress: Meta Tags ohne Plugin

WordPress stellt schon einige Angaben für den Head einer Webseite bereit. Doch Meta Tags um Artikel in Sozialen Netzwerken optimal darzustellen oder auch die für Google wichtigen Meta-Angaben fehlen. Normalerweise bedient man sich eines SEO-Plugins (wurde hier schon mal thematisiert) um diese Dinge nachzurüsten. Doch es geht auch ohne Plugin.

Weiterlesen …

WordPress und die Fehlerseite

Bei so einem Theme-Wechsel kommt auch wieder das Thema „Fehlerseite“ hoch. Normalerweise ist einem die egal. Der Blog läuft und um den Fehler 404 (not found) kümmern sich die wenigsten. Bei mir selbst wäre dieses Thema auch nicht in den Focus gerückt wenn ich nicht die Fehlerseite des neuen Themes (hier ist das Original) als abgrundhässlich empfunden hätte.

Weiterlesen …

WordPress Themes made in Germany

Themes für WordPress gibt es unter https://de.wordpress.org/themes/ genug. Allerdings ist es dort sehr schwierig das Richtige zu finden. Kommt noch hinzu dass dort sehr oft nur eine „Light-Version“ angeboten wird, die nach Installation mit jeder Menge Werbung für die „Pro-Version“ überrascht.

Weiterlesen …