WordPress Child-Theme erstellen

Und noch ein WordPress-Artikel. Aber ich denke das ist nicht so schlimm. Ich nutze in letzter Zeit grundsätzlich Child-Themes. Child-Themes übernehmen alle Features und das Aussehen des Eltern-Themes und sind für Bastler einfach ideal. Änderungen im Child-Theme zerstören nicht das Eltern-Theme und Updates des Eltern-Themes überschreiben nicht die Änderungen im Child-Theme. So ein Child-Theme zu erzeugen ist kein Hexenwerk

Weiterlesen …

WordPress: Meta Tags ohne Plugin

WordPress stellt schon einige Angaben für den Head einer Webseite bereit. Doch Meta Tags um Artikel in Sozialen Netzwerken optimal darzustellen oder auch die für Google wichtigen Meta-Angaben fehlen. Normalerweise bedient man sich eines SEO-Plugins (wurde hier schon mal thematisiert) um diese Dinge nachzurüsten. Doch es geht auch ohne Plugin.

Weiterlesen …

WordPress: Twitter Cards

Ich habe mich schon länger gefragt warum in Twitter die geposteten Links ab und an als Link und dann wieder als Vorschau des Webseiteninhalts gezeigt werden. Seit einigen Tagen weiß ich woran das liegt. Das Zauberwort heißt Twitter Cards. Das heißt der der den Tweet veröffentlicht hat keinen Einfluß auf die Darstellung des Links. Das liegt ganz und gar beim Webseitenbetreiber. Der muss seinen Head der Webseite um einige Meta-Tags erweitern. Wenn ihr mich nun fragt was genau sind Twitter Cards, dann muss ich euch die Antwort schuldig bleiben. Ich habe länger im Web nach einer guten Erklärung gesucht, aber keine gefunden. Anscheinend habe viele Probleme mit der Erklärung

Weiterlesen …

WordPress: CSS-Klassen im Body-Tag

Heute erneut ein Artikel der sich mit WordPress beschäftigt. Um genauer zu sein mit der WordPress Funktion body_class(), PHP und auch CSS. Ich bin kein Spezialist für WordPress und vieles, was die Technik des CMS betrifft ist mir unklar. Ich lerne meistens durch das Lösen entstandener Probleme. So auch in diesem Fall.

Weiterlesen …

WordPress und die Fehlerseite

Bei so einem Theme-Wechsel kommt auch wieder das Thema „Fehlerseite“ hoch. Normalerweise ist einem die egal. Der Blog läuft und um den Fehler 404 (not found) kümmern sich die wenigsten. Bei mir selbst wäre dieses Thema auch nicht in den Focus gerückt wenn ich nicht die Fehlerseite des neuen Themes (hier ist das Original) als abgrundhässlich empfunden hätte.

Weiterlesen …

Better WP Comments

Nachfolgendes Plugin, dass ich hier im Blog einsetze biete ich auf diesem Weg zum abkupfern an. Das Plugin fügt bei bedarf ein Notizfeld am Anfang des Kommentarformulars und eine Checkbox zu Zustimmung der Datenspeicherung am Ende des Formulars hinzu. Außerdem löscht es die IP-Adresse, den User-Agent und die Gravatare aus den Kommentaren.

Weiterlesen …