WordPress Child-Theme erstellen

Und noch ein WordPress-Artikel. Aber ich denke das ist nicht so schlimm. Ich nutze in letzter Zeit grundsätzlich Child-Themes. Child-Themes übernehmen alle Features und das Aussehen des Eltern-Themes und sind für Bastler einfach ideal. Änderungen im Child-Theme zerstören nicht das Eltern-Theme und Updates des Eltern-Themes überschreiben nicht die Änderungen im Child-Theme. So ein Child-Theme zu erzeugen ist kein Hexenwerk

Weiterlesen …

Elemente einer Webseite blockieren

Anstoß dieses Artikels sind Kommentare in meinem Artikel Firefox 69 und die userChrome.css. Es ja so dass die Mozilla-Jungs das Verhalten von Firefox im Bezug zur userContent.css und userChrome.css geändert haben. Ganz so einfach kann man jetzt diese Dateien nicht mehr nutzen. Doch um Elemente einer Webseite auszublenden braucht man diese Dateien gar nicht.

Weiterlesen …

WordPress: CSS-Klassen im Body-Tag

Heute erneut ein Artikel der sich mit WordPress beschäftigt. Um genauer zu sein mit der WordPress Funktion body_class(), PHP und auch CSS. Ich bin kein Spezialist für WordPress und vieles, was die Technik des CMS betrifft ist mir unklar. Ich lerne meistens durch das Lösen entstandener Probleme. So auch in diesem Fall.

Weiterlesen …

WordPress und die Fehlerseite

Bei so einem Theme-Wechsel kommt auch wieder das Thema „Fehlerseite“ hoch. Normalerweise ist einem die egal. Der Blog läuft und um den Fehler 404 (not found) kümmern sich die wenigsten. Bei mir selbst wäre dieses Thema auch nicht in den Focus gerückt wenn ich nicht die Fehlerseite des neuen Themes (hier ist das Original) als abgrundhässlich empfunden hätte.

Weiterlesen …

Schriften auf Webseiten

Die angezeigte Schriftart gehört eigentlich nicht zu den wichtigen Dingen die eine Webseite ausmachen. Es interessiert vielleicht noch ob mit oder ohne Serifen, aber dann hört das Interesse auch schon auf. Ich kann mich noch an Zeiten erinnern wo man sich Gedanken um „Websichere Schriften“ gemacht hat. Also auf jedem Betriebssystem installierte Schriften, die man nutzte damit die Webseite auf jedem Gerät gleich aussah. Das hat sich in Zeiten von Google-Fonts geändert. Es ist ja auch so einfach für die Webseiten-Bastler den Browser die benötigte Schrift zum anzeigen auf der Seite herunterladen zu lassen. Zwei Artikel die sich dem Thema Schriften auf Webseiten annehmen findet ihr hier.

Weiterlesen …