Tracking-Schutz im Microsoft Edge

Seit wann ist im neuen Chromium Edge ein Tracking-Schutz integriert? Diese Tatsache hat mich heute schon etwas überrascht. Die ganze Zeit ist mir das gar nicht aufgefallen!

Jedenfalls wird mir der neue Microsoft Browser immer sympatischer. OK, das mit dem Tracking-Schutz kann Firefox besser, oder sagen wir mal der lässt sich besser konfigurieren. Aber immerhin kann man in Edge zwischen den Stufen „Einfach“, „Ausgewogen“ und „Streng“ auswählen. Voreingestellt ist „Ausgewogen“.

Edge Einstellungen Datenschutz
Edge Einstellungen Datenschutz

Laut Beschreibung blockiert diese Einstellung potenziell schädliche Tracker und Tracker von Webseiten die man nicht besucht hat. Ich denke das ist für die meisten die richtige Einstellung. Falls eine Seite dann nicht mehr funktioniert kann man Ausnahmen hinzufügen. Das funktioniert über das Schlosssymbol in der Adressleiste. Dort kann man ganz unten die „Tracking-Verhinderung“ (doofes Wort!!!) für diese Webseite ausschalten. Ich selbst kam noch nie in die Verlegenheit.

Edge Einstellungen Datenschutz blockierte Tracker
Edge Einstellungen Datenschutz blockierte Tracker

Der neue Edge zeigt auch in den Einstellungen die blockierten Tracker an. Ob das jetzt ein Mehrwert hat lassen wir mal dahin gestellt. Ich selbst bin überrascht, dass die Firma Automattic (die WordPress-Macher) dort an erster Stelle auftaucht.

Im Moment ist dieser Edge mein Standard-Browser und ich wüsste nicht warum ich das ändern sollte.