Neues Fritz!Labor für die Fritz!Box 7590

Eigentlich dachte ich es wäre jetzt etwas ruhiger um die Fritz!Boxen. Immerhin ist die letzte Update-Runde erst einige Wochen her. Doch Fehlanzeige. AVM legt mit einer neuen Labor-Version für die Fritz!Box 7590 nach. Ich dachte gar nicht, dass es noch etwas zu verbessern gibt. Doch die Liste der Neuerungen sind lang.

Neuerungen

DECT/FRITZ!Fon

Smart Home

  • NEU – Rollladensteuerung unterstützt (Bedienung mit FRITZ!App Smart Home, FRITZ!Fon, FRITZ!DECT 440, FRITZ!App Smart Home und FRITZ!Box-Benutzeroberfläche)

Internet

  • Verbesserung – Verwaltung von Tickets in der Kindersicherung
  • Verbesserung – Gerätestatus (aktiv/nicht aktiv) in der Geräteauswahl für Portfreigaben angezeigt
  • Verbesserung – Darstellung der Portfreigaben-Übersicht auf Mobilgeräten verbessert
  • Verbesserung – Erweiterung der Zugangsprofil-Einstellungen in der Kindersicherung um die Zuweisung von Geräten
  • Verbesserung – Optimierung des Retry-Verhaltens von DNS over TLS (DoT)
  • Verbesserung – Portfreigaben werden zugelassen, wenn anfordernde IP-Adresse und Ziel-IP ungleich sind, wenn physisch dasselbe Gerät referenziert wird
  • Verbesserung – Ereignismeldung, wenn Port 80 temporär zur Zertifikatsausstellung für letsencrypt.org freigegeben wird
  • Verbesserung – Robustheit von DNS over TLS (DoT) bei ausfallenden oder nicht antwortenden Gegenstellen erhöht
  • Verbesserung – Robustheit von DNS over TLS (DoT) durch seltenere Latenzmessung erhöht

WLAN

  • Verbesserung – Usability-Überarbeitung der Seite WLAN > Funkkanal
  • Verbesserung – Stabilität angehoben
  • Verbesserung – Meldungen für WLAN unter SYSTEM / Ereignisse verbessert
  • Verbesserung – Erkennung von mehreren parallelen WPS-Aktivierungen verbessert
  • Verbesserung – Stabilität angehoben
  • Änderung – In der Betriebsart Mesh Repeater werden bei Auswahl des Mesh Masters nur WLAN-Funknetze mit sichtbaren Namen angezeigt

Telefonie

  • Verbesserung – Einstellungsseiten für Rufumleitung und Rufsperren komplett überarbeitet
  • Verbesserung – Option für Rufumleitung an ein bestimmtes lokales Telefon hinzugefügt
  • Verbesserung – Ersteinrichtungsassistent bietet Einrichtung eines Telefons an
  • Verbesserung – Kompatibilität des SIP-Registrars der FRITZ!Box zum SIP-Client LinPhone erhöht
  • Verbesserung – Kompatibilität zu den Telefonieanbietern Easybell und VoIPfoneUK erhöht
  • Verbesserung – Kompatibilität bei verschlüsselter Telefonie erhöht
  • Verbesserung – Bei Landeseinstellung Deutschland und automatisch vom Anbieter eingerichteter Rufnummer wird die darin enthaltene Ortskennzahl automatisch erkannt und in die Anschlusseinstellungen übernommen
  • Verbesserung – Sprachqualität bei Telefonaten in Mobilfunknetze und ins Ausland erhöht

System

  • Verbesserung – Einrichtungsassistent kann unterbrochen und wieder aufgenommen werden
  • Verbesserung – In der Bedienoberfläche kann ein Kennwort bei seiner Eingabe sichtbar gemacht werden („Auge“)
  • Änderung – Angebot der Umstellung auf Auto-Update-Stufe III „Neue FRITZ!OS-Versionen automatisch installieren“ erfolgt nach Update nur bei Einstellung auf Stufe II

Mobilfunk

  • Verbesserung – Länderspezifische Liste der Mobilfunkanbieter bei Nutzung der FRITZ!Box mit einem USB-Mobilfunkstick
  • Verbesserung – Mobilfunkanbieter „Magenta Mobil“ für Land Österreich hinzugefügt
  • Verbesserung – Unterstützung für USB-Mobilfunkstick Huawei E3372h-320

abgekupfert bei AVM

Bis jetzt gibt’s nur für diese Box ein neues Labor. Warten wir ab ob meine Fritz!Box 7490 bei dieser Update-Runde auch noch dabei ist