Diese Website sieht jetzt anders aus

Wie lange nutze ich jetzt schon CoBlocks? Ich weiß es nicht. Gefühlt ist es eine Ewigkeit. Mir hat an diesem GoDaddy-Theme die Einspaltigkeit und das einfache Layout gefallen. Seit heute ist CoBlocks hier Geschichte. Das liegt unter anderem an der Tatsache dass ich von GoDaddy keine Updates mehr für dieses Theme erwarte.

Ich habe lange nach einem neuen einspaltigen Theme gesucht und bin bei Harrison von Thomas Weichselbaumer gelandet. Thomas betreibt unter anderem die Seite ThemeZee (war auch schon mal Thema hier), auf der er eine kostenlose und eine Pro-Variante dieses Themes anbietet. Ich nutze zurzeit das kostenlose Theme. Ein Aufrüsten ist bei ThemeZee kein Problem. Man muss lediglich ein Add-on erwerben um die fehlenden Funktionen nachzurüsten.

Warum Harrison?

  • Es ist einspaltig
  • Die Blogseite lässt sich (auch in der kostenlosen Variante) individuell (einpaltig, zweispaltig und einiges Mehr) einstellen.
  • Nutzt die Beitragsbilder in der Artikelansicht als Headerbild. Was mir besonders gut gefällt.
  • Unterstützt Gutenberg zu 100%
  • Die Inhaltsspalte ist schön breit (880 Pixel). Einspaltige Themen die eine schmale Inhaltsspalte nutzen finde ich hässlich!

Alles Neu!

Normalerweise ändert man ein Theme in dem man das neue installiert und anschließend aktiviert. Die benötigten Bildgrößen erzeugt das Plugin Regenerate Thumbnails. Ich habe mich dazu entschlossen mit einer neuen Datenbank anzufangen.

  1. WordPress in einem neuen Verzeichnis neu installieren. Als Domain dient eine ungenutzte Domain.
  2. WordPress mit dem Theme und allen Plugins vorbereiten.
  3. In der alten WordPress Installation alles überflüssige löschen.
  4. Daten aus der alten Installation exportieren.
  5. Daten mit Hilfe des Plugins WordPress Importer an neuer Stelle importieren.
  6. Alte Domain https://horst-scheuer.de auf neuen Ordner legen.
  7. Domain des neuen Blogs mit Hilfe des Plugins Better Search Replace in https://horst-scheuer.de ändern.

Titelfoto bossytutu auf Pixabay