WordPress Datenbank

Ich bin jetzt so kein großer Fachmann was WordPress, PHP und die SQL-Datenbank angeht. Trotzdem an dieser Stelle einige Worte und Links dazu. Alles hat mit der Frage angefangen ob die zu meinem Blog dazugehörige Datenbank noch so ist wie sie sein sollte oder vielleicht durch die Installation und Löschung von vielen Plugins oder gelöschten Artikel und Bilder bereits zugemüllt ist.

Ich habe mich in dem Zusammenhang gefragt wie die Struktur der Datenbank aussieht und wer, was und wo speichert. Bei All-Inkl steht mir der Zugang zur Datenbank per PHPMyAdmin zur Verfügung, auch habe ich schon eins oder zwei Artikel mit Code-Snippets zu dem Thema veröffentlicht. Trotzdem fehlt mir der Durchblick.

WordPress Datenbank in PHPMy Admin

Artikel, die sich mit dem Thema WordPress und Datenbank beschäftigen (hier, hier und hier) habe ich nicht viele gefunden. Und anscheinend gibt es gar keine die sich mit den Inhalten der einzelnen Datenbanktabellen beschäftigen. Der wohl interessanteste Artikel stammt von den Datenbank-Machern selbst. Von dort stammt auch nachfolgende Beschreibung der WordPress Datenbank.

WordPress Tabellen

  • wp_commentmeta
    Jeder Kommentar enthält Informationen, die als Metadaten bezeichnet werden, und wird im wp_commentmeta gespeichert . Relevante Bereiche des Backends sind:
    Kommentare > Kommentare
  • wp_comments
    Die Kommentare in WordPress werden in der Tabelle wp_comments gespeichert. Relevante Bereiche des Backends sind:
    Kommentare > Kommentare
  • wp_links
    Die wp_links enthalten Informationen zu den Links, die in die Links- Funktion von WordPress eingegeben wurden . (Diese Funktion ist veraltet, kann aber mit dem Links Manager- Plugin wieder aktiviert werden. Relevante Bereiche des Backends sind:
    Links > Neu hinzufügen
    Links > Links
  • wp_options
    Die unter Administration> Einstellungen festgelegten Optionen werden in der Tabelle wp_options gespeichert . Relevante Bereiche des Backends sind:
    Einstellungen > Allgemein
    Einstellungen > Schreiben
    Einstellungen > Lesen
    Einstellungen > Diskussion
    Einstellungen > Datenschutz
    Einstellungen > Permalinks
    Darstellung > Widgets
  • wp_postmeta
    Jeder Beitrag enthält Informationen, die als Metadaten bezeichnet werden und in der Datei wp_postmeta gespeichert sind . Einige Plugins fügen möglicherweise ihre eigenen Informationen zu dieser Tabelle hinzu. Relevante Bereiche des Backends sind:
    Beiträge > Neu hinzufügen
    Seiten > Neu hinzufügen
  • wp_posts
    Der Kern der WordPress-Daten sind die Beiträge . Es wird in der Tabelle wp_posts gespeichert . Auch Seiten und Navigationsmenüpunkte werden in dieser Tabelle gespeichert. Relevante Bereiche des Backends sind:
    Beiträge > Neu hinzufügen
    Beiträge > Beiträge
    Seiten > Neu hinzufügen
    Seiten > Seiten
    Medien > Neu hinzufügen
    Medien > Bibliothek
    Darstellung > Menüs
  • wp_terms
    Die Kategorien für Posts und Links sowie die Tags für Posts befinden sich in der Tabelle wp_terms. Relevante Bereiche des Backends sind:
    Beiträge > Post Tags
    Beiträge > Kategorien
    Links > Linkkategorien
    Beiträge > Neu hinzufügen
    Beiträge > Beiträge
    Seiten > Neu hinzufügen
    Seite > Seiten
  • wp_term_relationships
    Beiträge werden Kategorien und Tags aus der Tabelle wp_terms zugeordnet , und diese Zuordnung wird in der Tabelle wp_term_relationships beibehalten . In dieser Tabelle werden auch die Verknüpfungen zu den jeweiligen Kategorien aufgeführt.
  • wp_term_taxonomy
    In dieser Tabelle wird die Taxonomie ( Kategorie , Link oder Tag ) für die Einträge in der Tabelle wp_terms beschrieben .
  • wp_usermeta
    Jeder Benutzer verfügt über Informationen, die als Metadaten bezeichnet werden und in wp_usermeta gespeichert sind .
  • wp_users
    Die Liste der Benutzer wird in der Tabelle wp_users gepflegt .

Quelle für Beschreibung der WordPress Tabellen: WordPress Codex

Etwas weiter bringt mich das jetzt schon. Aber warum zum Beispiel die Tabelle wp_postmeta über tausend Einträge hat erschließt sich mir noch immer nicht.

Titelfoto: Pixabay

Ein Kommentar bei “WordPress Datenbank”

  1. Wenn du in die Tabelle schaust, siehst du relativ gut was dort gespeichert wird.
    Unter anderem sind dies das verwendete Thumbnail, ob der Artikel schon veröffentlicht wurde, ob der Artikel gerade bearbeitet wird, von wem er das letzte Mal bearbeitet wurde und das gewählte Post-Layout.
    In der Regel sind es pro Artikel 5 Metadaten, die dort abgelegt werden. Wie in deinem Artikel schon erwähnt nutzen einige Plugins ebenfalls diese Tabelle, daher kann es pro Artikel auch mehr sein. Bei mir passt das relativ gut, 1700 Artikel und ca. 15000 Einträge in der „wp_postmeta“.

Schreibe einen Kommentar

Diese Funktion speichert ihre Daten. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.