Mit uBlock das Aussehen von Webseiten ändern

Heute gibt’s hier mal ein außergewöhnlicher Tipp. Alles was man dazu braucht ist der Adblocker uBlock Origin. Den gibt es ja als Addon für ziemlich viele Browser.

Einer der Alleinstellungsmerkmale von Firefox ist die Möglichkeit mit Hilfe der Datei userContent.css und etwas CSS-Code das Aussehen von Webseiten zu verändern. Das geht mit Hilfe der Erweiterung uBlock Origin mit allen Browsern. Ich bin durch Zufall drauf gestoßen und konnte es gar nicht glauben als ich das las.

HorstSchulte.com mit rotem Header
horstschulte.com###site-header:style(background-color: red !important)

Obige Zeile färbt den Header meines Blog-Nachbarn rot ein. OK, das macht jetzt wenig Sinn, aber man sieht was damit möglich ist. Der Syntax ist der gleiche wie bei einfachen kosmetischen Filtern außer dass der Suffix :style(…) am Ende dran gehängt wird. Er gehört bei diesem Adblocker in den Tab „Meine Filter“. Der Inhalt in Klammern muss eine oder mehrere CSS-Eigenschaftsdeklarationen sein (durch den Standard getrennt;). Es ist nicht erlaubt, Eigenschaftswerte mit url (…) zu verwenden. Erklärt wird das vom uBlock-Macher bei GitHub.

Bis jetzt fehlt mir noch der konkrete Anwendungsfall. Der kommt aber noch.

Titelfoto von James Osborne auf Pixabay

Ein Kommentar bei “Mit uBlock das Aussehen von Webseiten ändern”

  1. Ach so – das ist wirklich interessant.
    Da spart man sich zusätzliche Verrenkungen mit ’stylish‘ oder ähnlichen Erweiterungen.

    Der andere Horst ist ja auch kein Roter, deshalb bringt das dort nicht viel. 😉

Schreibe einen Kommentar

Diese Funktion speichert ihre Daten. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.