Neues Fritz! Labor für die Fritz!Box 7590 und 7490

AVM hat die Tage ein neues Labor für die Router-Flagschiffe Fritz!Box 7590 und 7490 angekündigt. Heißt für mich dass mittelfristig mal wieder ein Update meiner Fritz!Box ansteht.

FritzBox Mesh

So ganz nebenbei mache ich solche Update nicht. Dieser Router zählt zum wichtigsten Geräte hier im Haushalt. Er ist hier für die Telefonie, für’s Radio hören, für Streaming per Netflix und Amazon Prime und auch für das Fernsehen via MagentaTV zuständig. Fällt diese Fritz!Box aus wird es hier dunkel!!!! Deshalb bin ich bei solchen Dingen vorsichtig.

AVM hat in einem Artikel dieses Update angekündigt und liefert in dem Artikel auch die Neuerungen mit.

  • WPA3 ist ein neuer Standard aus dem Jahr 2018 für die Authentifizierung und Verschlüsselung von WLANs. Ist wohl der richtige Ansatz. Um das zu nutzen müssen aber alle Geräte mitspielen. Einen Artikel dazu findet ihr hier.
  • verbessertes WLAN Mesh Steering: Laut AVM wird nun regelmäßig überprüft, ob sich ein Endgerät für eine bessere Leistung von 2,4 auf 5 GHz oder zu einem anderen WLAN-Zugangspunkt steuern lässt. Ich habe mich hier ja schon mal drüber ausgelassen. In meinem WLAN sind die meisten WLAN-Geräte stationär und nutzen dieses Feature nicht.
  • Netzwerkprotokoll SMBv2/v3: SMB ist ein Netzprotokoll und für die NAS-Funktion wohl wichtig. Wikipedia erklärt das.
  • Komfortverbesserungen bei Telefonie: So werden beispielsweise bei der Eingabe einer Nummer ins FRITZ!Fon passende Kontakte aus dem Telefonbuch vorgeschlagen und Rufnummern können mehreren Anrufbeantwortern zugeordnet werden.

So wie das im Moment aussieht ist wohl nur das verbesserte WLAN Mesh Steering und die Komfortverbesserung im Bereich Telefonie für mich interessant. Aber es wird wohl noch einige Wochen dauern bis diese Fritz!OS Version bei uns ankommt.

Titelfoto: AVM

Schreibe einen Kommentar

Diese Funktion speichert ihre Daten. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.