Firefox: Einstellungen sperren

Eigentlich bin ich aus Zufall auf die Möglichkeit gestoßen in Firefox Einstellungen zu sperren. Ich denke mal „Otto-Normalverbraucher“ wird diese Möglichkeit nicht brauchen. Interessant ist das schon für diejenigen, die Firefox in einem Netzwerk verteilen wollen und dort einige Einstellungen vorgeben müssen. Zum Beispiel kann man damit das Auto-Update deaktivieren wenn die User sowieso keine Adminrechte besitzen. Aber auch für meinen Portable Firefox ist dies eine gute Möglichkeit einige Einstellungen vorzugeben. Zur Zeit nutze ich für diese Zwecke eine user.js. Mit Hilfe dieser Datei schalte ich die Standardbrower-Prüfung ab und verlege den Cache in das Temp-Verzeichnis. Beides geht auch mit nachfolgend beschriebenen Möglichkeit.

Datei mozilla.cfg anlegen

Dreh und Angelpunkt ist die Datei mozilla.cfg. Diese muss im Programmordner von Firefox liegen. In dieser Datei werden alle Vorgaben gespeichert. Der Inhalt beginnt in der ersten Zeile mit zwei Schrägstrichen (//). Die nachfolgenden Zeilen enthalten die Vorgaben nach nachfolgendem Muster.

lockPref (""Name der Einstellung"",Vorgabewert); // gibt den Wert vor und sperrt die Einstellung 
pref ("Name der Einstellung",Vorgabewert); // gibt den Wert vor

Beispiel einer mozilla.cfg

// 
lockPref("signon.rememberSignon", false); 
lockPref("geo.enabled"", false); 
lockPref("social.enabled", false); 
lockPref("social.active", false); 
pref("browser.shell.checkDefaultBrowser", false);

Es können alle Schlüssel aus „about:config“ verwendet werden. Natürlich ist diese Möglichkeit ziemlich unübersichtlich. Besser ist es deshalb hier, oder hier nach zuschauen. Die Datei mozilla.cfg sollte eigentlich „ROT13“ kodiert sein. Es geht aber auch ohne diese Kodierung.

Die Datei local-settings.js

Damit das nun alles funktioniert und damit Firefox aus weiß in welcher Datei diese Vorgaben stehen wird noch eine zweite Datei benötigt. Diese Datei gehört in den Ordner defaults/pref und hat den Namen local-settings.js. Die Datei hat folgenden Inhalt.

pref("general.config.obscure_value", 0); // nur nötig wenn mozilla.cfg NICHT ROT13 kodiert ist 
pref("general.config.filename", "mozilla.cfg");

Hat man beide Dateien erzeugt und am richtigen Ort gespeichert sperrt Firefox nach einem Neustart alle darin enthaltenen Einstellungen. Ich selbst überlege mir im Moment noch ob ich diese Möglichkeit für Portable Firefox anstatt der user.js nutze. Ansonsten wüsste ich jetzt nicht für was ich diese mozilla.cfg nutzen sollte. [via]